Loading

Generation: Beziehungsunfähig – Wahrheit oder billige Ausrede? Was ist nur los?

Generation Y – Sind wir alle Beziehungsunfähig oder was ist da los?

Wir wollen gesehen und geliebt werden, viel erleben sowie Abenteuer die wir nie vergessen vergessen und gleichzeitig jemanden den wir immer an unserer Seite haben. Jemanden der immer um uns, für uns und vor allem bei uns ist…

Wir sind die Generation die alles will und doch wieder nichts. Die, die angst haben sich zu Binden, weil sie in der selben Zeit ja etwas total spannendes verpassen könnten.

Es ist das Abwegen zwischen alleine glücklich sein und sich binden, viele Versuchen es zu schnell, zu kaltherzig und zu unbedacht. Aber sollten wir selbst nicht erstmal mit uns im reinen sein bevor wir  uns auf die Suche nach einer 2. besseren Hälfte machen? Brauchen wir überhaupt einen Partner oder ist es nur ein Effekt weil es üblich ist? Binden wir uns weil wir uns in dieser Zeit so alleine und eben unsicher fühlen?

hamburg-shooting-rathaus

Meiner Meinung nach gibt es 2 sehr sehr stark ausgeprägten Seiten von Menschen zu dem Thema Liebe:

  • Es gibt die, die sich nicht binden weil sie Angst oder keine Zeit dafür haben.
  • Auf der anderen Seite gibt es die, die sich zu sehr und zu schnell binden.

Also was ist nun richtig? Alles abblocken um sich nicht verletzlich zu machen und dafür alleine bleiben? Oder das Risiko eingehen in der Hoffnung das alles gut wird?

In der heutigen Zeit ist es denke ich wichtig das “perfekte” Gleichgewicht zwischen Abhängigkeit und Unabhängigkeit zu finden, gerade weil alles so schnelllebig ist muss man darauf achten das man ohne den anderen dann nicht völlig abstürzt. Wisst ihr was ich meine? Es ist ein sehr sehr schweres Thema in der heutigen Zeit, jedoch denke ich nicht das wir alle Beziehungsunfähig sind.

Wir setzen unsere Prioritäten, jeder einzelne entscheidet eben selbst was für sich am wichtigsten ist.

Beziehung gibt es so etwas überhaupt noch?

Natürlich gibt es diese eine richtige Beziehung noch, man muss nur geduldig sein und nicht aufgeben. Ich meine früher (ja da ist es wieder, jetzt fange ich schon wie meine Großeltern an „Ja früher, da war alles anders…“ 😀 aber jetzt mal ehrlich) da haben es die Menschen auch geschafft einen passenden Partner zu finden, treu zu bleiben, eine Familie zu gründen und zusammen alt zu werden.

Jedoch ist es einfach schwerer geworden so etwas zu finden, zu schätzen, zu halten und dafür zu kämpfen. Nicht weil es nicht genügend Matches geben würde, nein weil wir Menschen zu viele Ausreden haben, zu viele Möglichkeiten den Partner auszutauschen und zu schnell aufgeben.

Also an alle Frauen und Männer da draußen:

Gebt NICHT auf !! Egal wie oft ihr enttäuscht wurdet, egal wie verzweifelt ihr seid, ihr dürft nicht aufgeben und nicht alle unter einen Kamm scheren. Denn wer weis schon was kommt 😉

Denkt an meine Worte meine Lieben früher oder später wird alles wieder. Wir müssen einfach zusammen halten <3

Die Schnelllebigkeit unserer Generation ist dass unser Problem?

In dieser Thematik gibt es nicht „das eine Problem“ es ist das Zusammenspiel mehrerer Faktoren die alle zusammen ein ganzes bilden.

Aber es stimmt schon, wir Leben in einem Zeitalter in dem alles rast, es muss schnell gehen und ist auch schneller möglich. Überlegt euch mal wie die Menschen früher kommuniziert haben, entweder man hat sich auf der Straße unterhalten, in einem Café getroffen oder vlt. mal telefoniert und jetzt? Jetzt geht man ins Internet und kann innerhalb von Minuten mit tausenden von Menschen schreiben wenn man möchte. Eigentlich nicht schlecht oder? Könnte man meinen…

Doch dies bedeutet gleichzeitig mehr Auswahl, mehr Auswahl bedeutet Entscheidungen sind zu treffen, mehr Möglichkeiten und das bedeutet, man muss abwägen was einem wichtiger ist. Was man wirklich will und da beginnt das große Problem.

Denn die meisten wissen ja gar nicht was sie wirklich wollen und was Liebe wirklich ist.

Die Illusion von perfekter „Liebe“ !!

Jeder hat seine eigene Vorstellung seines Traumprinzen´s oder seiner Traumprinzessin.

Was ist aber, wenn man in der selben Zeit in der man sich bindet etwas noch besseres verpasst, seinen optimalen Prinzen? Das ständige Gefühl etwas oder jemanden verpassen zu können hindert viele Menschen daran etwas zu wagen und glücklich zu sein bzw. zu werden. Denn wir Leben im glaube, dass das Leben wie in einem Kinofilm abläuft (ich schließe mich hier nicht aus), es ist ein Wunschdenken das wir haben. Wir warten auf das Happy End und möchten unsere eigene Liebesgeschichte wie im Film, doch der unterschied zwischen einer Geschichte und dem echten Leben ist so riesig das es uns oftmals die Sicht raubt.

Doch beim vergeblichen warten auf die ewige Verliebtheit, auf das perfekte Glück mit dem perfekten Partner und der perfekten Zukunft scheitern wir früher oder später an der Erkenntnis, dass das Leben eben kein Film ist.

Wieso fällt es uns allen dann doch so schwer eine Beziehung einzugehen, wenn anscheinend jeder eine Bindung bzw. sein eigenes Glück sucht?

Nunja ich bin mir manchmal nicht sicher ob wir wirklich aus den richtigen Gründen heraus einen Partner suchen. Denn was ist denn eigentlich genau Liebe? Woran merkt man das man jemanden wirklich liebt? Ich kann euch diese Frage leider nicht beantworten, ehrlich ich weis es nicht… Aber ihr könnt mir gerne eure Definition von Liebe in die Kommentare schreiben.

Ich persönlich bin geprägt von den romantischen Romanen und Filmen die einen in eine andere Welt befördern. Man kann das gleiche mit dem Internet verbinden es ist alles einfach nicht real und trotzdem stecken wir Hoffnung in unsere eigene Liebesgeschichte um glücklich zu sein.

Doch kann man so glücklich werden 😉 ?

hamburg-shooting-rathaus2

Können wir nur glücklich werden wenn wir jemanden Lieben?

Meiner Meinung JA, jedoch bin ich davon überzeugt, dass wir dafür nicht jemand anderen Lieben müssen. Wir könnten auch glücklich werden wenn wir anfangen würden uns selbst zu lieben (wie ihr seht taucht dieses Thema einfach immer und immer wieder in meinen Blogpost´s auf). Doch da es uns heutzutage so verdammt schwer fällt uns selbst zu akzeptieren und zu lieben, fühlen wir uns dazu gezwungen uns andauernd unzufrieden zu fühlen obwohl wir es vielleicht ja gar nicht sind… und um diesem Gefühl aus dem Weg zu gehen konsumieren wir tag täglich Dinge die uns das Gefühl von Glück vermitteln. Eine Art Ersatz zur „Liebe“ klingt hart aber ist es im Endeffekt nicht so?

Also ist es ganz einfach?

Wir müssen nur anfangen uns selbst zu Lieben und unser verkrampftes verlangen nach Liebe, nach einer Bindung würde aufhören? Nunja wäre es so einfach wären wohl nicht so viele Menschen unglücklich 😉

Aber ja vielleicht sollten wir uns erst einmal an der eigenen Nase packen und unser „Problem“ anpacken um für jemand anderes bereit zu sein und das vor allem ohnediese verdammten Spielchen.

Denn diese Spielchen werde ich persönlich nie nie niemals verstehen. Dieses hin und her zwischen interessant machen und interessant bleiben. Es ist ja ein alt bekanntes Phänomen das wir das möchten was wir nicht haben können und es dann nicht mehr möchten wenn wir es uns „erkämpft“ haben. Für mich ist dieser Part wohl der schlimmste… und ich weis das er für viele da draußen genauso hart ist.

Was ich euch damit sagen will?

Wenn eine Beziehung daran scheitert weil euer Gegenüber “Beziehungsunfähig” ist oder ihr nicht gut genug im “Spielchen” spielen seid (z.B. das zappeln lassen um  interessant zu sein oder was man auch immer so macht um zu gewinnen), dann überlegt euch ob ihr diese Beziehung wirklich möchtet und braucht !!! Denn ich denke die Menschen sagen mittlerweile viel zu schnell das sie “Beziehungsunfähig” sind..

Woher sollten sie es aber wissen? Woher? Nur weil die letzten 342 – Beziehungen in der Vergangenheit nicht funktioniert haben? Weil sie sich nicht öffnen konnten? Nicht vertrauen?

Ach kommt hört mir auf !! Ich glaube es ist zu 80% (Prozentzahl aus der Luft gegriffen) eine einzige Ausrede die nicht so schmerzhaft für den anderen ist wie die Wahrheit. Wir machen es uns immer einfach, wir möchten Menschen nicht verletzten also suchen wir ausreden, doch ich sage mir immer:

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg und wer wirklich will findet Wege, wer nicht will findet Gründe !! Sorry but true story

Also Kopf hoch !! Alles nimmt seinen lauf im Leben und egal was dir schon passiert ist, auf wie viele Arschlöcher (m/w) du schon gestanden hast, der/die richtige wird kommen. Mal ganz davon abgesehen, in 5 oder 10 Jahren verstehst du vielleicht warum es so gekommen ist wie es eben gekommen ist 🙂 wartet mal ab ich glaube fest daran das alles im Leben seinen Sinn hat  !


Jetzt bin ich aber gespannt – wie siehst DU das? Lass es mich in den Kommentaren wissen !

→ Mehr solcher Blogpost´s über das Thema Liebe? Wenn was würdet ihr gerne lesen :)?

7 comments

  1. Liebe Lisa 🙂

    eins verstehe ich nicht wenn ich nicht schreiben kann wieso liest du es dir dann durch? Ich versuche nicht zwanghaft zu bloggen sondern ich liebe es ! Ich liebe es meine Gedanken aufzuschreiben und meine Follower an meinen Gedanken teilnehmen zu lassen 🙂 Ich möchte keine langweiligen öden Texte schreiben in denen alles ausgearbeitet ist. Dieser Blog soll einzig und alleine andere Menschen dazu anregen sich über gewisse Themen Gedanken zu machen das wars auch schon 🙂

    Also wenn du meinen Blog so schlecht findest musst du ihn dir wirklich nicht mehr durch lesen. Niemand zwingt dich dazu 🙂

    Dir noch einen schönen Tag

  2. Ich finde du hast das toll geschrieben und dir mühe gegeben. Für mich muss ein Blog nicht immer perfekt sein oder was weis ich. Es muss nicht alles ausgearbeitet sein. Es reicht auch schon wenn man einfach mal die Meinung anderer Menschen lesen kann.

    Weiter so und lass dir nichts einreden 🙂

    1. Hei Linda 🙂

      achwas lass ich auch nicht ! Ich liebe es zu schreiben wenn Leute nicht damit klar kommen das ich ein Problem bei der Rechtschreibung habe kann ich das so leid es mir auch tut nicht ändern… So bin ich nunmal:)

      Danke dir

  3. Hey Leila!
    Zuerst einmal danke für die Mühe, die du dir immer machst, indem du deine Gedanken so aufschreibst 🙂 ich finde das Thema spannend und glaube auch, dass du in einigen Punkten Recht hast – man hat ja oft das Gefühl, etwas zu verpassen, wenn man sich auf jemanden festlegt…
    Ich finde es wichtig (und vielleicht auch etwas unromantisch), dass Liebe irgendwann auch eine Entscheidung ist, die man trifft und zu der man stehen sollte!

    Ganz grundsätzlich würde ich dir noch den Tipp geben, deine Beiträge von jemanden kurz Korrektur lesen zu lassen – Rechtschreibfehler passieren ja jedem und wenn du selbst sagst, dass du in dem Bereich nicht so sicher bist würde es vielleicht auch dir mehr Sicherheit beim Veröffentlichen zu geben – ich mein das echt nicht böse, ist eher lieb gemeint 🙂

    1. Hei Tina 🙂

      wenn du mir sagen kannst wer meine Texte freillig und kostenlos korrektur liest gerne aber ich kenne niemand der so viel Zeit hat sich diese durch zulesen und zu verbessern 🙂 Daher müssen meine Follower, du ihr wer auch immer eben damit leben 🙂 Es tut mir leid ich bin nicht perfekt und will es auch gar nicht sein. Aber nur mit dem schreiben aufzuhören weil man eine Lese & Rechtschreibschwäche hat finde ich persönlich unfair. Ich mein mir geht es um das denken und inspirieren nicht um einen Wettbewerb zu gewinnen.

      Ich kann natürlich verstehen das es schwer ist meine Beiträge zu lesen mit so vielen Fehlern aber ich weis nicht wie und was ich da ändern könnte…

Leave a Reply