Loading

Rezept für ein gesundes Thai Curry mit frischem Gemüse und Reis | in weniger als 30 Minuten

Hei ihr Lieben,

da ich heute auf Snapchat schon so oft nach diesem einfachen aber sehr leckeren Rezept gefragt wurde teile ich es schnell mit euch.

Es ist wirklich nicht aufwendig, das Gemüse könnt ihr ebenso nach belieben austauschen und wenn ihr noch fleißiger als ich seid könnt ihr das Curry an sich auch ganz selber machen.

Jedoch habe ich mir für die Sauce Unterstützung geholt und zwar mit “Curry Sauce Thai Art mit Ananas und Kokosrapseln” (meins ist aus dem Netto – zeige es immer mal wieder auf Snapchat: Leila-jasmin) ich weis das man auch das bestimmt ganz einfach selber machen kann und dies auf jeden fall mit etwas weniger Zucker aber ehrlich gesagt fehlt mir manchmal die Zeit alles zu 100% selbst zu machen wenn es auch solche super alternativen gibt.

Bitte hier um Verständnis, vielleicht finde ich mal die Zeit und Lust auch die Soße an sich selber zu machen 🙂

Das Gericht ist Vegetarisch (kann man aber auch gut mit Hähnchenbrust zubereiten) und mit wenig Fett und vielen Kohlenhydraten. Jedoch ist Reis ein optimaler Magenfüller und somit ist dieses Gericht auch in einer Diät super geeignet. Ich habe für das Rezept keine Butter oder Öl benutzt 😉

Kalorien: 409

Mikro/Makros: 81g Kohlenhydrate | 14g Protein | 3g Fett

Details

  • Preparation Time: 00:05
  • Cook Time: 00:25
  • Servings: 1

Ingredients

  • 70g trocken Reis
  • 150g Brokkoli
  • 100g Bambussprossen
  • 100g Mungobohnenkeimlinge
  • 50g Paprika rot
  • Soyasoße
  • Thai Exotic Curry (von Satori z.b.) Werbung, da Markennennung
  • Currypulver
  • Pfeffer
  • Salz
  • Paprika

Preparation

  • 1Als erstes kocht ihr den Reis ganz normal wie es sich gehört
  • 2Währenddessen wascht und schneidet ihr den Brokkoli sowie die Paprika und gebt sie in eine etwas höhere Pfanne.
  • 3Bei höchster Stufe für circa 3 Minuten mit dem dazu gegeben Bambus und Mungobohnenkeimlingen und etwas Wasser aufkochen lassen.
  • 4Nun den Herd auf mittlere (oder etwas weniger bei mir war es Stufe 4 von 10) Stufe herunter schalten und die Soyasoße dazu geben.
  • 5Nach Geschmack würzen und für 5 Minuten durchziehen (einfach einen Deckel auf die Pfanne packen) lassen. Dabei solltet ihr darauf achten das noch genügend Flüssigkeit in der Pfanne ist, ansonsten nochmal etwas Soyasoße dazugeben.
  • 6Kurz bevor der Reis fertig ist, die Curry Sauce dazu [eventuell noch mit 50ml Soya Milch (geht natürlich auch mit normaler) verdünnen] geben und nochmals ordentlich aufkochen lassen.
  • 7Abschmecken, gegebenenfalls nochmal würzen
  • 8Servieren und genießen

Leave a Reply