Loading

Warum 2018 mein Jahr wird – meine Ziele für das neue Jahr und wie ich mir all das leisten kann

Das neue Jahr ist nun schon einige Tage alt!

Jedes Jahr an Silvester setzen sich die Menschen hin und überlegen was sie im neuen Jahr verändern, verbessern und durchziehen wollen. Die 5. geplante Diät, Abnehmen, gesünder essen, mehr Sport oder mit dem Rauchen aufhören stehen meistens auf dem Plan!

Natürlich alles gute und wichtige Ziele keine Frage, doch dieses Jahr habe ich mich gefragt, obs das wirklich schon gewesen sein soll. Es geht zwar immer einfach, aber das wäre ja langweilig und wem es noch nicht aufgefallen ist, ich schwimm gern gegen den Strom und suche somit immer nach einem tieferen Sinn oder einem noch besseren Weg.

Mein Ziel für 2017 war damals schon nicht wie die üblichen!

Sie bestanden aus Zielen wie spontaner werden, im Alltag aber vor allem auch bezogener aufs Essen, aufs essen. Mehr raus gehen, mehr probiereneben einfach mal machen und vor allem positiver durchs Leben gehen. Denn ich war eigentlich schon immer ein überzeugter Pessimist… was wirklich nicht sonderlich gut ist!

Meine Ziele und Vorsätze für 2018?

Selbstbewusster werden!

Der ein oder andere wird diesen Punkt vermutlich nicht verstehen, jedoch bin ich im persönlichen Kontakt ein verdammt schüchterner Mensch. Ich kenne kaum jemanden, der schüchterner ist als ich und genau das würde ich gerne ändern. Lockerer werden, nicht immer alles ernst nehmen, Spaß verstehen und einfach nicht so schüchtern sein und dadurch selbstbewusster auftreten.

Glücklich seinlebenmachen und die Welt erkunden!

Glücklich werden ist nicht schwer, wenn man weiß was einen glücklich macht! Weißt du, was dich glücklich macht? Was macht dich im Moment glücklich?

Weist dus? Na dann los, auf was wartest du?

In den letzten Monaten ist es mir wie schuppen von den Augen gefallen, ich muss nein ich möchte mehr reisen. Mehr von der Welt sehen, mehr entdecken, neue Kulturen, Länder, Städte und Kontinente entdecken. So viel wie es nur geht und das irgendwie bezahlbar. Man sagt zwar immer Glück kann man sich nicht kaufen, aber reisen ist leider sehr sehr teuer.

Was mich zu einer Frage führt die ich in den letzten Tagen wahnsinnig oft gestellt bekommen habe und auch einiges klarstellen möchte bzw. muss.

WIE KANN ICH MIR DAS ALLES LEISTEN?!

Ich habe weder reiche Eltern (brauche ich auch nicht!) noch eine reiche Familie, Freund oder sonstiges. Das Geheimnis ist schlicht und ergreifend: Arbeiten, sparen und Schnäppchen suchen!

Um zu verstehen, wieso und wie ich mir das leisten kann, muss ich wohl etwas ins Jahr 2017 zurück greifen. Letztes Jahr bestand für mich hauptsächlich aus Studium und nebenher arbeiten sowie anschließend meinem Praxissemester bei Lidl, das ziemlich viel Zeit in Anspruch genommen hat. Ich bin von Natur aus ein Sparfuchs und versuche an den richtigen Stellen zu sparen um dieses Geld dann an den passenden und wichtigen Stellen ausgeben zu können.

Ich war Anfang 2017 für eine Woche in Barcelona bei meiner Tante, was nicht sonderlich teuer für mich ist, da ich eigentlich nur den Flug bezahlen musste. Natürlich bin ich auch mal essen gegangen, aber dank meiner Tante, die täglich kocht, hält sich das in Grenzen. Ansonsten gab es für mich letztes Jahr keinen großen und somit teuren Urlaub! Was auch mal OK ist, es kann ja nicht jedes Jahr etwas Riesiges anstehen. Denn das Studium, aber vor allem das direkt darauf folgende Praxissemester (Blogpost folgt noch!) waren mir einfach wichtiger! In meinem Fall startete mein Praxissemester bei Lidl, nämlich genau 3 Tage nach meiner letzten Prüfung des Sommersemesters. Also kein Sommerurlaub für Leila, sondern ab in eine 38h45h Woche. Ich arbeite „gern“ weil es eben zum Leben dazu gehört, geschenkt gibt es eben nichts. Doch ebenso gehört es für mich dann auch dazu zu leben und sich einfach mal was zu gönnen. (& das auch zu DÜRFEN!)

Was nützt euch euer ganzes gespartes Geld, wenn ihr nichts davon ausgebt?

Versteht mich nicht falsch! Sparen ist super wichtig und man sollte immer etwas zurückgelegt haben für den Fall der Fälle, aber vergesst dabei nicht, zu leben ihr wisst nie, wann euer letzter Tag ist 🙂 und genau das ist mir während meines Praxissemesters bewusst geworden. Ich werde nach meinem Studium nie wieder so viele Möglichkeiten haben zu reisen, neue Kulturen kennenzulernen und Schnäppchen war zu nehmen.

(sorry die Bilder sind nur mit dem Handy gemacht und nicht nachträglich bearbeitet <3)


Ich habe für mich, für das Jahr 2018 entschieden einfach mal egoistisch zu sein und meinen Traum zu leben, mein hart erspartes Geld für die schönen Dinge im Leben auszugeben. ich kann euch aber eins sagen, mir fällt es alles andere als leicht mir so viel zu „gönnen“wie gesagt ich bin eigentlich (in den meisten Punkten) ein sehr sehr sparsamer Mensch. Ich suche immer nach Angeboten, Sale, Rabatten und Co.auch wenn ihr auf Instagram des Öfteren seht das ich mir bei verschiedenen Seiten von hunderten von Euros Klamotten oder sonstiges bestelle: Glaubt bitte nicht das ich das alles behalte! Zu 80% schicke ich den Inhalt wieder zurück, ich möchte hier kein falsches Bild vermitteln, das nur mal so am Rande :)

& Ja so viel Geld für meine Urlaubsziele auszugeben ist am Anfang wirklich sehr komisch und eine Überwindung aber ihr dürft eins niemals vergessen: Für was arbeiten wir tagtäglich?

Sollten eure Ziele und Träume momentan einen anderen Schwerpunkt habe, dann konzentriert euch selbstverständlich darauf. Ich bin Single, für mich ist das Reisen einfach im Moment das, was mich reizt und mein größter Vorsatz für 2018! Die Welt entdecken und so viel wie nur möglich mit Menschen die mir am Herzen liegen sehen. Wer weiß vielleicht kann ich es bald nicht mehr, vielleicht spare ich in 3 Jahren auf ein Haus, eine Wohnung, ein Auto oder was eben zu dem Zeitpunkt ansteht und habe auch gar keine Zeit so viel zu reisen. Ein normaler Arbeitsplatz der mich früher oder später erwartet bietet nun mal meist „nur“ 2530 Urlaubstage und die sollte man sich gut einteilen.

Falls ihr bis jetzt gehofft habt, es folgen noch typische Neujahresvorsätze muss ich euch leider enttäuschen. Ich habe mir nichts desgleichen vorgenommen, ich möchte einfach nur glücklich sein und glücklich werden und euch hier und auf Instagram motivieren, inspirieren und vielleicht sogar dem ein oder anderen dazu verhelfen sich selbst wieder näher zu kommen.

Was sind eure Neujahresvorsätze?

& was könnt ihr nach den ersten 21 Tagen schon wieder raus streichen oder umschreiben? Überlegt euch wirklich, ob euch die 5. Diät tatsächlich glücklich macht, ob ihr so an euer Ziel kommt oder ob es vielleicht auch einen ganz anderen Weg gibt.

Mir hat das positive Denken, das ich mir seit letztem Jahr angewöhnt habe wahnsinnig geholfen, nur wenn ihr von euch, eurer Arbeit und euren Zielen überzeugt seid können sie auch wahr werden!

Sonnige Grüße vom Strand in der Karibik – Leila

4 comments

  1. Toller Blogpost 🙂 ein Beitrag über das Sparen (wie du das machst z.B. so viel % ausgeben, etc, ) wäre richtig cool 🙂 Liebe Grüße aus Bayern

    1. Hei,

      coole Idee! Also einen Spartipp Blogbeitrag hab ich mal geschrieben aber doch ich könnte wirklich mal einen aktuellen verfassen!
      Hoffe er wird dir dann gefallen.

      Liebe Grüße Leila

Leave a Reply